Mutter und Tochter spielen im Bett und freuen sich

Mut­ter-Kind
Nosoden

In­di­vi­du­el­ler Schutz von An­fang an!

Mit un­se­rer lang­jäh­ri­gen Er­fah­rung in der Ho­möo­pa­thie und dem Zu­sam­men­stel­len ho­möo­pa­thi­scher Arz­nei­en, pro­du­zie­ren wir ne­ben der Pla­zen­ta­no­so­de noch wei­te­re Au­to­no­so­den, die aus kör­per­ei­ge­nem Ma­te­ri­al her­ge­stellt werden.

Al­les in­di­vi­du­ell und vom Men­schen selbst stammend

Un­ter Au­to­no­so­den (vom grie­chi­schen „au­tos“ für „selbst“) ver­steht man No­so­den bei de­ren Her­stel­lung kör­per­ei­ge­nes Ma­te­ri­al ver­wen­det wird. Pla­zen­ta­no­so­den sind da­bei eine Form der Au­to­no­so­den. Es gibt noch eine gan­ze Rei­he wei­te­rer, die wir Ih­nen im Be­zug auf Ihre Schwan­ger­schaft kurz vor­stel­len möch­ten. Na­tür­lich er­rei­chen Sie uns auch im­mer für spe­zi­el­le An­fra­gen.

Wich­ti­ge Mut­ter Kind Nosoden

Nut­zen Sie die Kraft die­ser Zeit

Mut­ter­milch-No­so­den

Die junge Mutter stillt ihr Baby. Mit den Muttermilch Nosoden kann sie die Kraft dieser Zeit haltbar machen.

In der Ho­möo­pa­thie lässt sich das An­wen­den von Mut­ter­milch bis in das Jahr 1875 zu­rück­ver­fol­gen. Mit der Funk­ti­on des Stil­lens zwi­schen Mut­ter und Kind kommt die­ser eine ganz be­son­de­re Funk­ti­on zu. Bei den Mut­ter­milch-No­so­den wer­den die Glo­bu­li nach dem Ähn­lich­keits­prin­zip hergestellt.

Wäh­rend der Still­zeit ver­än­dert sich die Zu­sam­men­set­zung der Mut­ter­milch, da sie sich nach dem Be­darf des Säug­lings än­dert. Da­her soll­ten Sie be­reits vor Ih­rer Still­zeit über Mut­ter­milch-No­so­den nach­den­ken. Dann kön­nen Sie di­rekt zu Be­ginn Ih­rer Still­zeit et­was Milch auf­be­wah­ren und mit Milch zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt mi­schen. Die­se Milch-Mi­schung wird dann als Ur­sprung der Mut­ter­milch Glo­bu­li verwendet.

Soll­ten Sie sich lei­der erst zum Ende der Still­zeit zum Her­stel­len von Mut­ter­milch-No­so­den ent­schlie­ßen, so kön­nen wir auch noch aus der „letz­ten“ Milch star­ke Glo­bu­li an­fer­ti­gen und so eine blei­ben­de Er­in­ne­rung an die ge­mein­sa­me Still­zeit schaffen.

Mut­ter­milch No­so­den bestellen!

Na­bel­schnur­blut-No­so­den

Die junge Mutter hält ihre Tochter fest an sich gedrückt. Es ist ein Zeichen der Verbundenheit und tiefen Vertrautheit.

Das Na­bel­schnur­blut weißt et­was ganz Be­son­de­res auf, den ho­hen Ge­halt an Stamm­zel­len. Die­se Stamm­zel­len zeich­nen sich durch ihre hohe Tei­lungs­ak­ti­vi­tät aus, denn aus em­bryo­na­len Stamm­zel­len ent­ste­hen sämt­li­che Kör­per­zel­len des Men­schen. Da­her kann das Na­bel­schnur­blut auch als Teil des ei­ge­nen Ur­sprungs ge­se­hen werden.

Die Ent­schei­dung dar­über ob Sie aus Ih­rem Na­bel­schnur­blut No­so­den fer­ti­gen las­sen, soll­ten Sie vor der Ge­burt tref­fen und Ihre Heb­am­me oder ihr be­han­deln­des Kran­ken­haus dar­über in­for­mie­ren. Im An­schluss an die Ge­burt wird die Heb­am­me et­was Na­bel­schnur­blut in das zu­vor zu­ge­sand­te Pro­ben­ge­fäß geben.

Sie ha­ben Fra­gen nach spe­zi­el­len No­so­den? Spre­chen Sie uns ger­ne an, wir ha­ben be­reits aus vie­len dut­zend Kör­per­stof­fen er­folg­reich Auto-No­so­den hergestellt.

Na­bel­schnur­blut No­so­den bestellen!
Logo der Deutschen Knochenmark Spende

Wer­den Sie zum Le­bens­ret­ter mit Ih­rer Na­bel­schnur­blut­spen­de
Wir un­ter­stüt­zen seit Lan­gem die Na­bel­schnur­blut­spen­den­ak­ti­on der DKMS. Die Stamm­zel­len aus Ih­rem Na­bel­schnur­blut kön­nen Men­schen hel­fen und Hoff­nun­gen ge­ben, die an ver­schie­de­nen Krank­hei­ten lei­den. Mehr In­fos zu die­sem Pro­jekt er­hal­ten Sie di­rekt bei der DKMS und unter
www.dkms-nabelschnurblutbank.de

Ein Mutter hält beschützt ihr Baby auf dem Arm

Die Stär­ke der ers­ten Wochen

Nut­zen Sie die ein­ma­li­ge Chan­ce im Le­ben Ih­res noch jun­gen Kindes

In den ver­gan­gen Jahr­zehn­ten ha­ben wir be­reits in­di­vi­du­el­le Auto — No­so­den aus mehr als zwei Dut­zend Kör­per­stof­fen her­ge­stellt. Den Mut­ter­milch- und Na­bel­schnur­blut — No­so­den kam da­bei ein ganz be­son­de­rer Stel­len­wert zu. Mit die­sen No­so­den ha­ben Sie die Chan­ce aus der Stär­ke, Kraft und In­di­vi­dua­li­tät der ers­ten Le­bens­mo­na­te auch noch sehr viel spä­ter zu schöp­fen. Dazu gibt es eine ganz brei­te Mög­lich­keit der An­wen­dung der in­di­vi­du­el­len No­so­den. Um Sie bei die­ser Ent­schei­dung zu un­ter­stüt­zen, ste­he ich Ih­nen ger­ne mit Rat und Tag zur Seite.
Nut­zen Sie die ein­ma­li­ge Ge­le­gen­heit im Le­ben Ih­res Kindes!

In­di­vi­du­el­le No­so­den bestellen

Es war eine gute Ent­schei­dung für die Mut­ter­milch No­so­den. Wir se­hen wir gut sie un­se­rer Toch­ter tun und freu­en uns über die so ein­fa­che Mög­lich­keit, et­was ganz in­di­vi­du­el­les für sie zu haben.”

Ja­ni­na, 28 Jah­re

Mit den Na­bel­schnur­blut No­so­den ha­ben wir uns ei­nen gro­ßen Wunsch er­füllt. Dan­ke für ihre um­fang­rei­che Be­ra­tung und die wich­ti­gen Tipps!”

Mira, 41 Jah­re
Mutter und Tochter spielen im Bett und freuen sich

In­di­vi­du­el­le Mut­ter-Kind Nosoden

In­di­vi­du­el­ler Schutz von An­fang an!

Mit un­se­rer lang­jäh­ri­gen Er­fah­rung in der Ho­möo­pa­thie und dem Zu­sam­men­stel­len ho­möo­pa­thi­scher Arz­nei­en, pro­du­zie­ren wir ne­ben der Pla­zen­ta­no­so­de noch wei­te­re Au­to­no­so­den, die aus kör­per­ei­ge­nem Ma­te­ri­al her­ge­stellt werden.

Al­les in­di­vi­du­ell und vom Men­schen selbst stammend

Un­ter Au­to­no­so­den (vom grie­chi­schen „au­tos“ für „selbst“) ver­steht man No­so­den bei de­ren Her­stel­lung kör­per­ei­ge­nes Ma­te­ri­al ver­wen­det wird. Pla­zen­ta­no­so­den sind da­bei eine Form der Au­to­no­so­den. Es gibt noch eine gan­ze Rei­he wei­te­rer, die wir Ih­nen im Be­zug auf Ihre Schwan­ger­schaft kurz vor­stel­len möch­ten. Na­tür­lich er­rei­chen Sie uns auch im­mer für spe­zi­el­le An­fra­gen.

Wich­ti­ge Mut­ter Kind Nosoden

Nut­zen Sie die Kraft die­ser Zeit

Mut­ter­milch-No­so­den

In der Ho­möo­pa­thie lässt sich das An­wen­den von Mut­ter­milch bis in das Jahr 1875 zu­rück­ver­fol­gen. Mit der Funk­ti­on des Stil­lens zwi­schen Mut­ter und Kind kommt die­ser eine ganz be­son­de­re Funk­ti­on zu. Bei den Mut­ter­milch-No­so­den wer­den die Glo­bu­li nach dem Ähn­lich­keits­prin­zip hergestellt.

Wäh­rend der Still­zeit ver­än­dert sich die Zu­sam­men­set­zung der Mut­ter­milch, da sie sich nach dem Be­darf des Säug­lings än­dert. Da­her soll­ten Sie be­reits vor Ih­rer Still­zeit über Mut­ter­milch-No­so­den nach­den­ken. Dann kön­nen Sie di­rekt zu Be­ginn Ih­rer Still­zeit et­was Milch auf­be­wah­ren und mit Milch zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt mi­schen. Die­se Milch-Mi­schung wird dann als Ur­sprung der Mut­ter­milch Glo­bu­li verwendet.

Soll­ten Sie sich lei­der erst zum Ende der Still­zeit zum Her­stel­len von Mut­ter­milch-No­so­den ent­schlie­ßen, so kön­nen wir auch noch aus der „letz­ten“ Milch star­ke Glo­bu­li an­fer­ti­gen und so eine blei­ben­de Er­in­ne­rung an die ge­mein­sa­me Still­zeit schaffen.

Mut­ter­milch No­so­den bestellen!
Eine junge Mutter stillt ihr Neugeborenes und behält durch die Muttermilch Nosoden die Kraft dieser Zeit.
Die junge Mutter drückt ihre Tochter an ihre Wange und zeigt dadurch tiefe Verbundenheit.

Na­bel­schnur­blut-No­so­den

Das Na­bel­schnur­blut weißt et­was ganz Be­son­de­res auf, den ho­hen Ge­halt an Stamm­zel­len. Die­se Stamm­zel­len zeich­nen sich durch ihre hohe Tei­lungs­ak­ti­vi­tät aus, denn aus em­bryo­na­len Stamm­zel­len ent­ste­hen sämt­li­che Kör­per­zel­len des Men­schen. Da­her kann das Na­bel­schnur­blut auch als Teil des ei­ge­nen Ur­sprungs ge­se­hen werden.

Die Ent­schei­dung dar­über ob Sie aus Ih­rem Na­bel­schnur­blut No­so­den fer­ti­gen las­sen, soll­ten Sie vor der Ge­burt tref­fen und Ihre Heb­am­me oder ihr be­han­deln­des Kran­ken­haus dar­über in­for­mie­ren. Im An­schluss an die Ge­burt wird die Heb­am­me et­was Na­bel­schnur­blut in das zu­vor zu­ge­sand­te Pro­ben­ge­fäß geben.

Sie ha­ben Fra­gen nach spe­zi­el­len No­so­den? Spre­chen Sie uns ger­ne an, wir ha­ben be­reits aus vie­len dut­zend Kör­per­stof­fen er­folg­reich Auto-No­so­den hergestellt.

Na­bel­schnur­blut No­so­den bestellen!
Das LOGO der DKMS Deutsche Knochenmark Spende

Wer­den Sie zum Le­bens­ret­ter mit Ih­rer Na­bel­schnur­blut­spen­de
Wir un­ter­stüt­zen seit Lan­gem die Na­bel­schnur­blut­spen­den­ak­ti­on der DKMS. Die Stamm­zel­len aus Ih­rem Na­bel­schnur­blut kön­nen Men­schen hel­fen und Hoff­nun­gen ge­ben, die an ver­schie­de­nen Krank­hei­ten lei­den. Mehr In­fos zu die­sem Pro­jekt er­hal­ten Sie di­rekt bei der DKMS und unter
www.dkms-nabelschnurblutbank.de

Klaus Dewies - Apotheker aus Leidenschaft in dritter Generation

In­di­vi­dua­li­tät und Stär­ke der ers­ten Wochen

Nut­zen Sie die ein­ma­li­ge Chan­ce im Le­ben Ih­res noch jun­gen Kindes

In den ver­gan­gen Jahr­zehn­ten ha­ben wir be­reits in­di­vi­du­el­le Auto — No­so­den aus mehr als zwei Dut­zend Kör­per­stof­fen her­ge­stellt. Den Mut­ter­milch- und Na­bel­schnur­blut — No­so­den kam da­bei ein ganz be­son­de­rer Stel­len­wert zu. Mit die­sen No­so­den ha­ben Sie die Chan­ce aus der Stär­ke, Kraft und In­di­vi­dua­li­tät der ers­ten Le­bens­mo­na­te auch noch sehr viel spä­ter zu schöp­fen. Dazu gibt es eine ganz brei­te Mög­lich­keit der An­wen­dung der in­di­vi­du­el­len No­so­den. Um Sie bei die­ser Ent­schei­dung zu un­ter­stüt­zen, ste­he ich Ih­nen ger­ne mit Rat und Tag zur Seite.
Nut­zen Sie die ein­ma­li­ge Ge­le­gen­heit im Le­ben Ih­res Kindes!

In­di­vi­du­el­le No­so­den bestellen

Es war eine gute Ent­schei­dung für die Mut­ter­milch No­so­den. Wir se­hen wir gut sie un­se­rer Toch­ter tun und freu­en uns über die so ein­fa­che Mög­lich­keit, et­was ganz in­di­vi­du­el­les für sie zu haben.”

Ja­ni­na, 28 Jah­re

Mit den Na­bel­schnur­blut No­so­den ha­ben wir uns ei­nen gro­ßen Wunsch er­füllt. Dan­ke für ihre um­fang­rei­che Be­ra­tung und die wich­ti­gen Tipps!”

Mira, 41 Jah­re